Sicher habt ihr schon das ein oder andere Video der Profis gesehen, die sich beim Crankworx in Whistler in metertiefe Abgründe stürzen oder über wirklich heftige North Shore Passagen dahingleiten. Doch diese Trails sind eher die Ausnahme in British Columbia. Die Realität sieht anders aus - sanft und verspielt, und ja, definitiv flowig. Denn hier in Kanada wurde dieser Begriff geboren!

Beschreibung

Im Bike-Park von Whistler findet sich für wirklich jeden der passende Trail - ob Anfänger oder Profi! Doch nicht nur Whistler steht für jede Menge Abwechslung, auch die anderen Trailparks legen viel Wert auf Downhill-Spaß für Jedermann. Wir starten in den Northshore Trails von Vancouver und fahren dann an der Sunshine Coast weiter nach Squamish, welches unter den Locals schon lange nicht mehr als Geheimtipp gilt. Weiter geht es nach Whistler, wo nicht nur der weltberühmte Bikepark auf uns wartet, sondern auch die Trails der Umgebung erkundet werden müssen. Anschließend testen wir die Trails von Sun Peaks, bevor es dann nach Vernon/Silverstar weitergeht. Hier geht es etwas ruhiger zu als in Whistler, aber die Trails machen genau so viel Spaß!

Programm

Tag 1 - Individueller Flug nach Vancouver
Individuelle Anreise nach Vancouver. Am Abend erstes Treffen mit den Reiseleitern und der restlichen Gruppe.

Tag 2 - Biken Vancouver
Per Bike erkunden wir die Umgebung von Vancouver. In den Hängen um die Stadt wurden die ersten Holzrampen in den Wald gezimmert.

Tag 3 - Biken Vancouver
Am Vormittag nehmen wir uns ein paar Stunden Zeit, um die Stadt zu besichtigen. Wer nach dem Bummel durch den Stanley Park wieder etwas Action braucht, wird sie auf den Trails am Mt. Seymour sicher finden.

Tag 4 - Biken Squamish
Über den Sea to Sky Highway geht es in das kleine Städtchen Squamish, welches mit einem gut ausgebauten Trailnetz auf uns wartet. Im dichten Regenwald, der mit Moosen und Flechten zugewachsen scheint, fühlt man sich wie in einer anderen Welt. Unendliche Trail-Kombinationen warten auf uns. Hier heißt es, nur nicht den Überblick verlieren.

Tag 5 - Biken Squamish
Auch heute gilt es, all diese Eindrücke zu verarbeiten und den optimalen Trail zu finden. Ein Großteil verläuft sehr flowig und hin und wieder gibt es Northshore Anlagen und kleine Anlieger. Dennoch kann man schnell außer Atem geraten, denn vor dem Downhill steht auch hier der Uphill - und Shuttles gibt es keine. Am späten Nachmittag fahren wir weiter nach Whistler.

Tag 6 bis 8 - Biken Whistler
Zu Whistler muss ich nicht mehr viel sagen. Nur, dass die Erwartungen sicher noch übertroffen werden. Der beste und größte Bikepark der Welt macht seinem Namen alle Ehre. Wunderbar...

Tag 1 - Individueller Flug nach Vancouver
Individuelle Anreise nach Vancouver. Am Abend erstes Treffen mit den Reiseleitern und der restlichen Gruppe.

Tag 2 - Biken Vancouver
Per Bike erkunden wir die Umgebung von Vancouver. In den Hängen um die Stadt wurden die ersten Holzrampen in den Wald gezimmert.

Tag 3 - Biken Vancouver
Am Vormittag nehmen wir uns ein paar Stunden Zeit, um die Stadt zu besichtigen. Wer nach dem Bummel durch den Stanley Park wieder etwas Action braucht, wird sie auf den Trails am Mt. Seymour sicher finden.

Tag 4 - Biken Squamish
Über den Sea to Sky Highway geht es in das kleine Städtchen Squamish, welches mit einem gut ausgebauten Trailnetz auf uns wartet. Im dichten Regenwald, der mit Moosen und Flechten zugewachsen scheint, fühlt man sich wie in einer anderen Welt. Unendliche Trail-Kombinationen warten auf uns. Hier heißt es, nur nicht den Überblick verlieren.

Tag 5 - Biken Squamish
Auch heute gilt es, all diese Eindrücke zu verarbeiten und den optimalen Trail zu finden. Ein Großteil verläuft sehr flowig und hin und wieder gibt es Northshore Anlagen und kleine Anlieger. Dennoch kann man schnell außer Atem geraten, denn vor dem Downhill steht auch hier der Uphill - und Shuttles gibt es keine. Am späten Nachmittag fahren wir weiter nach Whistler.

Tag 6 bis 8 - Biken Whistler
Zu Whistler muss ich nicht mehr viel sagen. Nur, dass die Erwartungen sicher noch übertroffen werden. Der beste und größte Bikepark der Welt macht seinem Namen alle Ehre. Wunderbar geshapte Trails lassen jedes Bikerherz höher schlagen.
Wer vom Bikepark genug hat, kann einen der zahlreichen XC-Trails in der Umgebung der Stadt versuchen. Wohlklingende Namen wie „A river runs through it“, „No flow zone“ oder „Comfortably Numb“ sprechen für sich. Am Abend kann man in den zahlreichen Bars Biker aus aller Welt treffen.
Sollte man doch mal einen Tag nicht biken wollen - was ich allerdings nicht glaube - gibt es diverse andere Aktivitäten, wie z.B. Ziplining, White Water Rafting, Kanu & Kajaktouren, Reiten usw.

Tag 9 - Biken Sun Peaks
Am Morgen geht es zeitig nach Sun Peaks. So bleibt noch etwas Zeit, um dort am Nachmittag die ersten Trails zu testen. Der Bikepark ist bekannt für seine steinigen und naturbelasseneren Downhill Strecken. Aber natürlich fehlen auch die Anfänger-Trails nicht.

Tag 10 - Biken Sun Peaks
Nachdem wir am Vortag schon einen Überblick über die verschiedenen Trails bekommen haben, geht es heute gleich weiter. Schwarze Strecken gibt es hier keine, aber auch die rot markierten Trails haben es ganz schön in sich. Oftmals sind sie relativ steil und ziemlich technisch. Aber wir sind ja inzwischen schon ganz gut eingefahren...

Tag 11 - Biken Kamloops und Silver Star
Auf dem Weg Richtung Silverstar kommen wir auch in Kamloops vorbei. Die prärieartige Landschaft bildet einen starken Gegensatz zu Sun Peaks. In den Hügeln am Rande der Stadt gibt es einen kleinen, sehr jumplastigen Bikepark. Hier kann jeder nochmal an seiner Sprungtechnik feilen. Später geht es dann weiter nach Silver Star, wo wir noch am Nachmittag eine kleine Runde drehen können.

Tag 12 - Biken Silver Star
Die kleine Resort-Stadt wirkt mit ihren bunt angemalten Lodges ein wenig seltsam in dieser Gegend, aber wen stört ́s - die Trails sind einfach der Hammer. „Jedi Mind Trick“ - I love it... immer und immer wieder sind wir diesen Trail hinab gesaust. Aber keine Angst, es gibt noch genügend andere Trails

Tag 13 - Biken Silver Star
Wie wäre es denn heute mit dem sehr verspielten „Snake Pit“ oder „Shazam“?
Wer gestern noch nicht alle Trails ausprobiert hat, kann dies am heutigen Vormittag noch einmal tun. Dann heißt es so langsam Abschied nehmen. Wir fahren zurück Richtung Vancouver. Damit die Fahrt nicht so lang wird, übernachten wir in Kelowna.

Tag 14 - Vancouver
Am Morgen fahren wir zurück nach Vancouver und dann geht es wieder Richtung Heimat. Natürlich helfen wir euch gern bei der Planung einer individuellen Verlängerung!

Tag 15 - Ankunft in Deutschland / Österreich



  Leistungen

  • Tourcode: AACAN002
  • Start/Ende: Vancouver
  • Dauer: 14 Nächte
  • Toursprache: Deutsch
  • Besuchte Länder: Kanada
  • Reiseleitung: Silvertip Tours Guide ab Vancouver
  • Unterbringung: Hotel, Motel
  • Teilnehmeranzahl: 6-10
Was ist inkludiert
  • alle Übernachtungen in 2-3* Hotels / Motels / Appartements
  • alle Transfers während der Tour
  • Flughafentransfers
  • Technischer Support bei Pannen
  • gut ausgerüsteter Notfall-Koffer
Was ist nicht inkludiert
  • individuelle Anreise 

  • Verpflegung 

  • Bike-Park Tickets 

  • persönliche Ausrüstung 

  • Trinkgeld 

  • Leih-Rad
  • Reiseversicherung (wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung, inklusive Stornoschutz, Suche und Bergung, Auslandsreisekrankenversicherung inklusive Heimtransport)
  • ETA-Erklärung 


  Termine und Preise (pro Person)

Gruppentermine
02.06.2018 - 16.06.2018 1850,00 €
04.08.2018 - 18.08.2018 1950,00 €
Mindestteilnehmer: 6 Personen

  Charakter

Die Reise ist perfekt für alle Bikepark-Liebhaber. Es stehen immer verschiedene Trail-Kombinationen zur Verfügung, so dass vom Anfänger bis zum Profi jeder Spaß hat. Die Gruppe fährt gemeinsam zu den verschiedenen Trail-Locations bzw. Bikeparks. Vor Ort entscheidet dann jeder für sich, welche der Trailvarianten man fahren möchte. Am Abend trifft sich die Gruppe dann wieder auf einen Burger und ein Bierchen.