Höhepunkte dieser 3-wöchigen Reise sind die berühmten Nationalparks der kanadischen Rockies (Banff und Yoho), die wildromantische Pazifikküste und der Pacific Rim Nationalpark auf Vancouver Island.

Beschreibung

Sie erleben abgelegene Gegenden des kanadischen Nordwestens und die Vielfalt und Weite des Landes - von riesigen Ranches bis hin zu winzigen Fischersiedlungen. Grizzlybären am Cariboo River wechseln sich ab mit Walbeobachtungen an den Küsten. Die Discovery Coast Fähre setzt Sie auf Vancouver Island ab und hier, am westlichsten Ende der Insel, streifen Sie durch uralte Wälder und erleben am Strand die tosenden Wellen des Pazifiks. Ein Besuch in den beiden Städten Victoria und Vancouver runden diese Reise ab.

Programm

Tag 1 - Calgary
Transfer vom Flughafen zum Hotel. Sie treffen Ihren Reiseleiter und die andere Teilnehmer zur Vorbesprechung im Hotel.

Tag 2 - Banff Nationalpark
Die Fahrt führt uns Richtung Westen durch das Vorgebirge in die östlichen Ketten der Rockies. Auf einem Zeltplatz im Wald des Nationalparks stellen Sie Ihr Zelt für die nächsten beiden Tage auf. Dann wandern Sie am Minnewanka Lake oder auf einem der vielen Bergpfade.
Wanderzeit 2-3 Stunden.

Tag 3 - Banff Nationalpark
Für heute ist eine ganztägige Wanderung geplant. Sie erforschen Pässe über der Baumgrenze und alpine Wiesen. Nach der Wanderung können Sie im warmen Schwefel-Pool entspannen oder das geschäftige Städtchen Banff mit seinen vielen Läden und Besuchern aus aller Welt erkunden.
Wanderzeit 5-7 Stunden.

Tag 4 - Yoho Nationalpark und Lake Louise
Die Postkartenlandschaft um Lake Louise darf man sich nicht entgehen lassen. Wandern Sie zum historischen Agnes Tea House, welches idyllisch an einem alpinen See gelegen ist. Weitere Wanderwege führen noch weiter in die Berge hinein. Zum Beispiel die 15 km Tour zu den sechs Gletschern, oder ein 2,5 km langer Anstieg auf einen Gipfel mit toller Aussicht auf benachbarte Bergspitzen und ferne Landschaften. Zeltplatz unter Kiefern bei dem Bergdorf Lake Louise.
Wanderzeit 3-5 Stunden.

Tag 5 - Yoho Nationalpark und Lake Louise
Es besteht die Gelegenheit zu einer Wildwasserfahrt auf dem Kicking Horse River. Ausgangspunkt ist die Stadt Golden in BC, Zentrum für viele Outdoor-Abenteuer. Natürlich kann man auch wandern, z.B. zu einem Aussichtspunkt hoch über dem Emerald Lake. Die Naturel Bridge, der Emerald Lake und...

Tag 1 - Calgary
Transfer vom Flughafen zum Hotel. Sie treffen Ihren Reiseleiter und die andere Teilnehmer zur Vorbesprechung im Hotel.

Tag 2 - Banff Nationalpark
Die Fahrt führt uns Richtung Westen durch das Vorgebirge in die östlichen Ketten der Rockies. Auf einem Zeltplatz im Wald des Nationalparks stellen Sie Ihr Zelt für die nächsten beiden Tage auf. Dann wandern Sie am Minnewanka Lake oder auf einem der vielen Bergpfade.
Wanderzeit 2-3 Stunden.

Tag 3 - Banff Nationalpark
Für heute ist eine ganztägige Wanderung geplant. Sie erforschen Pässe über der Baumgrenze und alpine Wiesen. Nach der Wanderung können Sie im warmen Schwefel-Pool entspannen oder das geschäftige Städtchen Banff mit seinen vielen Läden und Besuchern aus aller Welt erkunden.
Wanderzeit 5-7 Stunden.

Tag 4 - Yoho Nationalpark und Lake Louise
Die Postkartenlandschaft um Lake Louise darf man sich nicht entgehen lassen. Wandern Sie zum historischen Agnes Tea House, welches idyllisch an einem alpinen See gelegen ist. Weitere Wanderwege führen noch weiter in die Berge hinein. Zum Beispiel die 15 km Tour zu den sechs Gletschern, oder ein 2,5 km langer Anstieg auf einen Gipfel mit toller Aussicht auf benachbarte Bergspitzen und ferne Landschaften. Zeltplatz unter Kiefern bei dem Bergdorf Lake Louise.
Wanderzeit 3-5 Stunden.

Tag 5 - Yoho Nationalpark und Lake Louise
Es besteht die Gelegenheit zu einer Wildwasserfahrt auf dem Kicking Horse River. Ausgangspunkt ist die Stadt Golden in BC, Zentrum für viele Outdoor-Abenteuer. Natürlich kann man auch wandern, z.B. zu einem Aussichtspunkt hoch über dem Emerald Lake. Die Naturel Bridge, der Emerald Lake und die Takakkaw Falls gehören zu den Sehenswürdigkeiten des Yoho Nationalparks.
Wanderzeit 6 Stunden.

Tag 6 - Jasper Nationalpark
Wir folgen dem Icefield Parkway, der zu den schönsten Straßen der Welt gehört. Unterwegs gibt es immer wieder tolle Aussichtspunkte, z.B. am Bow Summit oder dem türkisblauen Peyto Lake. Später erreichen wir die Columbia Icefileds. In den riesigen Gletschern entstehen Flüsse, die in drei verschiedene Meere münden. Den Saskatchewan Gletscher sieht man am besten vom Kamm der Parker Ridge, den man nach einer relativ kurzen Wanderung erreicht. Am Abend erreichen wir den Zeltplatz in der Nähe des Bergstädtchens Jasper.
Wanderzeit 2 Stunden.

Tag 7 - Jasper Nationalpark
Der Park bietet eine reichliche Auswahl an Freizeitaktivitäten - Baden und Picknick am Pyramid Lake, Mountainbiking, Reiten, Kanupaddeln und mehr. Oder fahren Sie mit dem Guide zum Maligne Lake, wo verschiedene Wanderrouten auf Sie warten. 
Wanderzeit 2-6 Stunden.

Tag 8 - Jasper Nationalpark
Die Athabasca Wasserfälle sind eine weitere Sehenswürdigkeit des Parks. Auch hier gibt es verschiedene Wander-Möglichkeiten. Am Nachmittag geht es zurück nach Jasper. Wenn Zeit ist, wird der Reiseleiter noch eine Wanderung vorschlagen oder auch eine Fotosafari im Abendlicht.
Wanderzeit 2-3 Stunden.

Tag 9 - Wells Gray Park
Am Mount Robson, mit 3954 hm der höchste Berg der kanadischen Rockies, wandern Sie unter riesigen Zedern und Schierlingstannen den 4.5 km langen Weg zum schönen Kinney See. Anschließend lassen Sie die westlichen Ketten der Rockies im Rücken, durchqueren das Columbia Gebirge und erreichen bald den Wells Gray Park in den Cariboo Bergen. Unterwegs haben Sie Gelegenheit, an einer optionalen Jeep-Safari oder einer Jet Boot Safari teilzunehmen. Schwarz- und Grizzlybären, aber auch andere Tiere lassen sich am Flussufer beobachten. Unser heutiges Ziel ist ein Zeltplatz am See, wo Sie auch ein Boot mit Angel mieten können, um vielleciht Ihr Abendessen zu fangen.

Tag 10 - Wells Gray Park
Wenn Sie heute nicht am See entspannen möchten, fahren Sie mit dem Reiseleiter in den Wells Gray Park, der für seine spektakulären Wasserfälle bekannt ist. In der Tat endet die vorgeschlagene Wanderung hinter einem Wasserfall. Sie können auch an einem Ausritt teilnehmen oder eine Kanutour auf dem Clearwater Lake unternehmen.
Wanderzeit 2 Stunden.

Tag 11 - Cache Creek
Dem Tal des North Thompson Rivers folgend, erreichen Sie bald die warme und trockene Hochebene von B.C. mit ihren dürren Hügeln und spärlichen Kiefernwäldern. Die Stadt Kamloops ist das Zentrum dieser Gegend. Hier haben Sie die Gelegenheit zum Bummeln und Shoppen. Der Zeltplatz befindet sich auf der historischen Hat Creek Ranch, die einst ein wichtiges „road house“ zur Versorgung der Goldsucher vor 150 Jahren war. Wer sein Zelt nicht aufstellen möchte, kann heute mal in einem Tipi, einer Hütte, oder sogar in einem Planwagen schlafen (fakultativ $45 bis $85).

Tag 12 - Whistler
Der Goldrush Trail führt durch das Land der Salish Indianer. Er entstand während des Frazer River Goldrauschs um 1850 und verbindet die Küste mit dem Landesinneren von Nord B.C. Sie besuchen die kleine historisch Stadt Lillooet, wo die wilden Jahre des Goldrausches noch heute gefeiert werden. Nun geht es die steilen Hänge des zerklüfteten Küstengebirges hinunter nach Whistler, dem bekannten Skigebiet am Rande des Garibaldi Parks. Manche Abfahrten sind noch im Sommer auf, doch in der Stadt herrscht das ganze Jahr über Trubel. Unternehmen Sie eine leichte Wanderung unter uralten Zedern zu einem See, der idyllisch von Bergriesen umrahmt wird.
Wanderzeit 1-2 Stunden.

Tag 13 - Whistler
Der Mount Garibaldi ist mit seinen 2678 hm der höchste Gipfel des Parks mit einer Vielfalt von Pflanzen und Tierarten und über 90 km Wanderwegen. Wandern Sie z.B. zum Black Tusk, einer Felsformation im Herzen des Parks, dem Helm Gletscher oder der Panorama Ridge. 
Wanderzeit 4-6 Stunden.

Tag 14 - Vancouver
Über den Sea-to-Sky-Highway fahren wir Richtung Süden. Erleben Sie das intensive Blau des Howe Sounds, das strahlende Weiß der Gletscher und die schroffen Gipfel am Horizont. Es geht durch Dörfer, die einst temporäre Siedlungen für Holzfäller, Bergwerker, Rancher und Farmer waren. Am Nachmittag unternehmen wir eine kleine Stadtrundfahrt in Vancouver mit dem Canada Place, Chinatown und Gastown. Auch bleibt Zeit für einen Bummel auf der geschäftigen Robson Street. Wir übernachten heute im Hotel. 

Tag 15 - Sooke
Das Inselabenteuer beginnt mit einer 90 minütigen Fährüberfahrt nach Vancouver Island. In Victoria bummeln wir durch den photogenen und betriebsamen Innenhafen, dann geht es weiter zum ersten Zeltplatz unter Riesenzedern. Am Nachmittag führt uns eine Wanderung hoch über den felsigen Strand mit seinen kleinen Buchten und tiefen Fjorden. Immer wieder ergeben sich neue überraschende Ausblicke über den wilden Ozean. Sie haben beste Chancen, Wale, Seelöwen und Adler zu sehen. Dann geht es bergauf in die bewaldeten Hügel und zurück zum Ausgangspunkt. Abendessen am Lagerfeuer und hoffentlich wieder einer der spektakulären Sonnenuntergänge.
Wanderzeit 2-3 Stunden.

Tag 16 - Sooke
Der Reiseleiter wird einen Abstecher in ein weiteres Naturschutzgebiet vorschlagen. Hier hat über Jahrtausende das tosende Wasser des Sooke Rivers tiefe Löcher und Höhlen in die Felsen gefressen. Nichts fließt in einer geraden Linie zwischen Klippen, Stromschnellen, Wasserfällen und Felsüberhängen. Es gibt hier viele erstaunliche Fotomotive und verschiedene Badegelegenheiten. Hier ist auch der Start einer etwas anspruchsvolleren Wanderung (13 km retour mit 420 hm) zu zwei einsamen Bergseen.
Wanderzeit 3-4 Stunden.

Tag 17 - Parksville
Ein Stopp und Abstieg zum Botanical Beach mit einer ganz einzigartigen Gezeitenzone und dem größten und vielfältigsten Reichtum an Pflanzen und Tieren entlang der kanadischen Pazifikküste. Den Strand bewachen phantastische geologische Formationen aus Schiefer und Quarz. Auf der Fahrt zur Ostseite der Insel lädt ein schöner See zur Mittagspause ein. Der Zeltplatz für heute und morgen liegt an einem weiten Badestrand und einem uralten Wald mit Douglasien.
Wanderzeit 2-4 Stunden.

Tag 18 - Parksville - Strathcona Park
Die besten Wanderwege findet man zwischen den Gipfeln im gletschergeprägten Zentrum der Insel. Der Park ist ein Eldorado für jeden, der Abenteuer in der Einsamkeit alpiner Landschaften sucht. Mehrere Wege führen zum „Verbotenen Plateau“. Eine 15 km lange Wanderung am Mt. Washington fängt schon auf 1100 hm an und bietet Panoramablicke über das südliche BC.
Wanderzeit 5 Stunden. 

Tag 19 - Tofino / Vargas Island
Bei Ihrem nächsten Abenteuer erforschen Sie im 2-Personen Ozeankajak die stillen Buchten und uralten Wälder des Clayoquot Sound. Erfahrung mit Kajaks ist nicht erforderlich. Bei der Planung der Route werden Anfänger und auch Experten berücksichtigt (1 Kajak Guide für jeweils 6 Paddler). Am frühen Nachmittag geht es in Tofino los, auf Meares Island wird Pause gemacht. Bei einem kleinen Spaziergang unter Riesenzedern erzählt der Führer von der Geschichte dieser Insel. Dann paddeln Sie über eine Bucht, an einem Indianerdorf vorbei und erreichen am späten Nachmittag Vargas Island, Ihr heutiges Ziel. Ein Zodiak liefert die Campingausrüstung und nimmt den Kajak Guide wieder zurück nach Tofino. Auf einem schönen Platz am Strand bauen Sie mit Ihrem Reiseleiter das Nachtlager auf. (Anstatt zu paddeln, können Sie auch per Zodiak die Insel erreichen).

Tag 20 - Tofino / Ucluelet
Am Morgen stößt der Kajak Guide wieder zur Gruppe, dann geht es vorbei an Stubbs Island zurück nach Tofino. Für den Nachmittag ist ein Abstecher zum Pacific Rim Nationalpark geplant, wo Sie auf Bretterstegen und Treppen in einem Märchenwald aus Flechten, Farn und Moosen unter uralten Bäumen wandern. Kleine Boutiquen und Läden in den charmanten Dörfchen Tofino und Ucluelet bieten Kunstwerk und Souvenirs lokaler Künstler an. Sehr zu empfehlen sind Ausflüge zur Wal- oder Bärenbeobachtung, oder sogar ein Surfkurs. Der Zeltplatz befindet sich in Ucluelet.
Wanderzeit 1,5-4 Stunden.

Tag 21 - Victoria und Vancouver
Auf dem Rückweg nach Victoria passieren Sie Cathedral Grove mit gigantischen Zedern und Douglasien, einige davon sind über 800 Jahre alt. Eine der Douglasien hat einen Durchmesser von 9 Metern. Regenwaldpfade schlängeln sich zwischen den gefallenen Riesen. Weiter geht es über den Küstenhighway nach Victoria und dann per Fähre nach Vancouver. Ankunft am Flughafen Hotel am späten Nachmittag.

Tag 22 - Abreise
Transfer zum Flughafen mit hoteleigenem Bus.


Weitere Informationen

  • Miete Mountainbike ca. 50$
  • Wildwasserfahrt ca. 175$
  • Jetboot Safari 1 Stunde ca. 97$
  • Jeep Safari ca. 97$
  • Walbeobachtung 115$

  Leistungen

  • Tourcode: CAYYC001
  • Start/Ende: Calgary / Vancouver
  • Dauer: 21 Nächte
  • Toursprache: Englisch, Deutsch
  • Besuchte Länder: Kanada
  • Reiseleitung: deutschsprachiger Reiseleiter
  • Unterbringung: Camping, Hotel
  • Teilnehmeranzahl: ab 2 Personen
Was ist inkludiert
  • Flughafentransfers in Calgary und Vancouver
  • Transport im Minibus
  • Willkommensgeschenk
  • 3 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer
  • 18 Übernachtungen im Zelt (2 Personen/Zelt)
  • alle Camping Mahlzeiten
  • Campingausrüstung (außer Schlafsack)
  • Hartschaumunterlage
  • Campinggebühren
  • Eintritt in die Nationalparks
  • zwei Fährpassagen lt. Programm
  • 2 Tage im Ozeankajak
  • deutschsprachige Reiseleitung
Was ist nicht inkludiert
  • Flug (gern erstellen wir ein passendes Angebot)
  • persönliche Ausrüstung
  • Schlafsack
  • Trinkgeld
  • Alkoholische Getränke
  • Abendessen/Frühstück in den Hotels am 1., 14. und 22. Tag sowie Lunch in Victoria
  • Versicherung (wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung, inklusive Stornoschutz, Suche und Bergung, Auslandsreisekrankenversicherung inklusive Heimtransport)

  Termine und Preise (pro Person)

Gruppentermine
02.06.2019 - 23.06.2019 2375,00 €
30.06.2019 - 21.07.2019 2375,00 €
28.07.2019 - 18.08.2019 2375,00 €
25.08.2019 - 15.09.2019 2375,00 €
  • Einzelzimmer/Einzelzelt Zuschlag: 325,00 EUR
  • Bei größeren Währungsschwankungen behalten wir uns Preisänderungen vor!

  Charakter

Abenteuerreise mit leichten bis gemäßigten Wanderungen mit leichtem Tagesrucksack, immer vom Reiseleiter begleitet. Die Zeltplätze sind immer mit dem Bus erreichbar, Gepäck braucht nie weit getragen zu werden.