Erleben Sie in 15 Tagen sowohl die Natur als auch das geschichtliche Erbe von zwei noch nahezu unentdeckten Ländern im Kaukasus.

Beschreibung

Lernen Sie einsame, mittelalterliche Klöster und Kirchen, aber auch die vielfältige Natur auf verschiedenen Wanderungen durch Armenien und Georgien kennen. Sie besuchen die Hauptstädte Tiflis und Jerewan sowie die idyllischen Regionen Yenokavan und Borjomi und erleben die beiden Länder aus einer anderen Perspektive.

Programm

Tag 1 - Flug nach Jerewan
Ihre Reise beginnt heute mit einem Flug nach Jerewan, der Hauptstadt Armeniens. 

Tag 2 - Jerewan
Ihre Reiseleitung begrüßt Sie am Flughafen und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Ein spätes Frühstück bringt Sie zu neuen Kräften, bevor Sie Jerewan näher erkunden. Im Herzen der Stadt befindet sich der Republikplatz, von wo aus Sie Ihre Orientierungsfahrt starten. Genießen Sie die Aussicht auf Jerewan von der Kaskade, einem beliebten Aussichtspunkt. Ihre Fahrt geht weiter Richtung Edschmiatsin, dem religiösen Zentrum der Armenier. Sie besichtigen die Hauptkathedrale, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Doch bevor Sie dort ankommen, führt Ihr Weg Sie zur Kirche Hripsime (UNESCO Weltkulturerbe). Im Anschluss besuchen Sie eine Cognacbrennerei, wo Sie selbstverständlich auch etwas von der armenischen Spezialität probieren können. 2 Nächte in Jerewan. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 80 km; Fahrtzeit: ca. 2 Stunden; Höhenlage: 850 - 1390 über Normalnull)

Tag 3 - Wunder der Natur - Kloster Geghard - Wanderung durch die Azatschlucht - Garni
Heute kommen Ihre Wanderstiefel zum Einsatz. fahren Sie weiter in Richtung der Azatschlucht, an deren Talende das Höhlenkloster Geghard (UNESCO Weltkulturerbe) aus dem 13. Jahrhundert zu finden ist. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter zum uralten Dorf Garni. Hier beginnt Ihre Wanderung durch die Azatschlucht (ca. 3 km, Gehzeit 1 – 1,5 Stunden, leicht). Halten Sie Ausschau nach der erstaunlichen Basaltformation, die auch „Symphonie der Steine“ genannt wird – ein wahres Wunder der Natur! Zurück in Garni besuchen Sie den einzig erhalten gebliebenen heidnischen Tempel Garni aus...

Tag 1 - Flug nach Jerewan
Ihre Reise beginnt heute mit einem Flug nach Jerewan, der Hauptstadt Armeniens. 

Tag 2 - Jerewan
Ihre Reiseleitung begrüßt Sie am Flughafen und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Ein spätes Frühstück bringt Sie zu neuen Kräften, bevor Sie Jerewan näher erkunden. Im Herzen der Stadt befindet sich der Republikplatz, von wo aus Sie Ihre Orientierungsfahrt starten. Genießen Sie die Aussicht auf Jerewan von der Kaskade, einem beliebten Aussichtspunkt. Ihre Fahrt geht weiter Richtung Edschmiatsin, dem religiösen Zentrum der Armenier. Sie besichtigen die Hauptkathedrale, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Doch bevor Sie dort ankommen, führt Ihr Weg Sie zur Kirche Hripsime (UNESCO Weltkulturerbe). Im Anschluss besuchen Sie eine Cognacbrennerei, wo Sie selbstverständlich auch etwas von der armenischen Spezialität probieren können. 2 Nächte in Jerewan. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 80 km; Fahrtzeit: ca. 2 Stunden; Höhenlage: 850 - 1390 über Normalnull)

Tag 3 - Wunder der Natur - Kloster Geghard - Wanderung durch die Azatschlucht - Garni
Heute kommen Ihre Wanderstiefel zum Einsatz. fahren Sie weiter in Richtung der Azatschlucht, an deren Talende das Höhlenkloster Geghard (UNESCO Weltkulturerbe) aus dem 13. Jahrhundert zu finden ist. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter zum uralten Dorf Garni. Hier beginnt Ihre Wanderung durch die Azatschlucht (ca. 3 km, Gehzeit 1 – 1,5 Stunden, leicht). Halten Sie Ausschau nach der erstaunlichen Basaltformation, die auch „Symphonie der Steine“ genannt wird – ein wahres Wunder der Natur! Zurück in Garni besuchen Sie den einzig erhalten gebliebenen heidnischen Tempel Garni aus dem 1. Jahrhundert. Auf dem Rückweg nach Jerewan machen Sie einen kleinen Abstecher zu einer armenischen Familie und erleben eine traditionelle Brotbackzeremonie, bevor Sie Ihr wohl verdientes Mittagessen zu sich nehmen. Sie besuchen außerdem das Museum Matenadaran (UNESCO Weltdokumentenerbe), dass die größte Sammlung altarmenischer Handschriften weltweit beherbergt. Im Anschluss können Sie sich von den zahlreichen armenischen Spezialitäten in der Markthalle überzeugen und vielleicht das ein oder andere erste Souvenir erstehen. (F/M)
(Höhenlage: 1220 - 1950 m über Normalnull) 

Tag 4 - Jerewan - Khor Virap - Wanderung zu Noravank
Bevor Sie zu Ihrer nächsten Wanderung aufbrechen besuchen Sie das Kloster Khor Virap, welches unmittelbar an der armenisch-türkischen Grenze liegt und bei gutem Wetter einen unvergleichlichen Ausblick auf den Berg Ararat bietet. Nachdem Sie mehr über die Geschichte dieses Klosters gehört haben, fahren Sie zu dem Startpunkt Ihrer heutigen Wanderung – dem Dorf Amaghu. Unterwegs kehren Sie für ein stärkendes Mittagessen bei einer Familie ein. Dort haben Sie außerdem die Möglichkeit, etwas von dem Rotwein aus dem Weinkeller der Familie zu probieren. Ihr Ziel ist das einsam am Ende einer Schlucht gelegene Kloster Noravank, eines der schönsten Klöster Armeniens. Nach dem Besuch fahren Sie gen Süden nach Goris, wo Sie die Nacht verbringen werden. (F/M)
(Fahrtstrecke: ca. 300 km; Fahrtzeit: ca. 5 Stunden; Höhenlage: 800 - 1520 m über Normalnull)

Tag 5 - Goris – Yeghegis-Tal
Ihre heutige Wanderung führt Sie von einer alten Höhlensiedlung bei Chndzoresk durch die wildromantische Bergwelt. Unterwegs erwarten Sie beeindruckende Aussichten (2-2,5 Stunden, 4 km, mittelschwer). Später am Tag erreichen Sie die Vorotan-Schlucht. Mit der zweitgrößten Seilbahn der Welt geht es hinauf zum herrlich gelegenen Kloster Tatev. Die Nacht verbringen sie im Yeghegis-Tal. (F/A)
(Höhenlage: 1350 - 1720 m über Normalnull)

Tag 6 - Yeghegis-Tal - Dilijan
Vormittags erkunden Sie das Yeghegis-Tal zu Fuß. Sie wandern zur Festung Smbataberd und weiter zum Kloster Tsaghats Kar aus dem 10. Jh. Mit dabei: Die stille und friedliche Bergwelt (1,5-2,5 Stunden, 2,5-3,5 km). Anschließend fahren Sie zur "blauen Perle" Armeniens - so bezeichnen die Armenier den größten See des Landes. Entlang des Ufers führt Sie der Weg vorbei an der Karawanserei von Orbeliden aus dem 14. Jahrhundert in den Kurort Dilijan. 1 Nacht in Dilijan. (F/M)
(Höhenlage: 1100 - 2410 m über Normalnull)

Tag 7 - Dilijan – Tiflis
Durch die Debed-Schlucht fahren Sie heute zu einem UNESCO Weltkulturerbe – dem Kloster Haghpat. Bei gutem Wetter haben Sie einen herrlichen Blick über die majestätischen Berge und die wilde Natur, denn das Kloster ist auf einem Hochplateau gelegen. Bevor Sie Armenien verlassen machen Sie noch Halt am Kloster Akhtala aus dem 13. Jahrhundert, das durch seine gut erhaltenen Fresken zunehmend an Popularität gewinnt. Das Programm kann vor Ort aufgrund von Bauarbeiten geändert werden. Danach fahren Sie über die Grenze und werden von Ihrer georgischen Reiseleitung begrüßt. Weiter geht es nach Tiflis, der Hauptstadt Georgiens, wo Sie zum Abschluss des Tages ein Abendessen in einem lokalen Restaurant erwartet. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 220 km; Fahrtzeit: ca. 4,5 Stunden; Höhenlage: 450 - 1000 m über Normalnull)

Tag 8 - Tiflis
Machen Sie sich heute bei einer Entdeckungstour durch Tiflis ein Bild über die Hauptstadt Georgiens. Dabei können Sie sowohl durch die Altstadt schlendern als auch die neuen Stadtteile besichtigen. Erfahren Sie mehr über Georgien im ethnografischen Museum. Das Abendessen nehmen Sie in einem lokalen Restaurant mit Folklore-Programm ein. (F/A)

Tag 9 - Tiflis – Sighnaghi – Tiflis
Nach dem Frühstück fahren Sie zum Kloster der heiligen Nino in Bodbe und lassen dort die friedliche, ruhige Atmosphäre des Komplex mit Ausblick auf die Kaukasus-Bergkette auf sich wirken. Danach erreichen Sie Sighnaghi und schlendern gemütlich durch den architektonisch eindrucksvollen Ort mit vielen Kopfsteinpflastergassen, Handwerksstudios und Märkten. Sie nehmen ein stärkendes Mittagessen zu sich und verkosten lokale Weine. Im Anschluss fahren Sie zurück nach Tiflis. (F/M)
(Fahrtstrecke: ca. 240 km; Fahrtzeit: ca. 4 Stunden)

Tag 10 - Tiflis - Kasbegi
Nach dem Frühstück besuchen Sie die alte Hauptstadt - Mzcheta (UNESCO-Weltkulturerbe). Danach fahren Sie über die alte Heerstraße, vorbei an der Ananuri Festung, nach Kazbegi. Um sich die Beine ein bisschen vertreten zu können machen Sie Halt im Dorf Arscha und unternehmen eine leichte Wanderung zum Arscha Wasserfall (1 - 1,5 Stunden, leicht). 3 Nächte in Kazbegi. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 170 km; Fahrtzeit: ca. 3,5 Stunden; Höhenlage: 2395 m über Normalnull)

Tag 11 - Kasbegi 
Sie fahren in das Dorf Juta, das am höchsten gelegene Dorf in der Kazbegi- Region. Dort startet Ihre Wanderung durch wunderschöne Landschaften in Richtung des Chauchi Passes (8 km, ca. 3,5-4 Stunden, mittelschwer). Auf dem Rückweg besuchen Sie das Dorf Sno. Den Abend gestalten Sie ganz nach Ihren Wünschen. (F/P)
(Fahrtstrecke: ca. 40 km; Fahrtzeit: ca. 1,5 Stunden; Höhenlage: 2200 - 3338 m über Normalnull)

Tag 12 - Kasbegi - Borjomi
Heute machen Sie sich schon früh auf den Weg zur Dreifaltigkeitskirche, die idyllisch im Hochgebirge liegt. Mit ein bisschen Glück sind Sie vielleicht die Ersten und haben die herrliche Kulisse mit Blick auf den Kasbek noch ganz für sich! Der Morgen taucht die Kirche in schönes Licht und bietet ein tolles Fotomotiv! Zurück im Hotel stärken Sie sich mit einem Frühstück, dann geht es weiter in die alte Höhlenstadt Uplisziche und weiter nach Gori. Hier besuchen Sie das Geburtshaus Stalins. Abseits der gewöhnlichen Route geht es nach Borjomi, das lange Zeit Fürstensitz war, wovon die Reste dreier Burgruinen heute noch zeugen. Bekannt wurde der Ort jedoch aufgrund seines Wassers. Das in Borjomi entspringende gleichnamige Heilwasser wurde bereits im ersten Jahrtausend nach Christus genutzt. Heute haben Sie die Gelegenheit, das bekannte Mineralwasser Georgiens zu probieren. 2 Nächte in Borjomi. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 265 km; Fahrtzeit: ca. 4 Stunden)

Tag 13 - Borjomi
Schließen Sie sich Ihrer Reseleitung auf eine Wanderung durch den Borjomi-Kharagauli Nationalpark an, der zu den größten Parks Europas zählt. Entdecken Sie die Vielfalt der Natur und mit etwas Glück auch seltene Tierarten wie z.B. Luchse, Steinadler oder den kaukasischen Rothirsch. Genießen Sie ein stärkendes Picknick in der freien Natur. Nach Ihrer Wanderung haben Sie die Möglichkeit, Borjomi noch weiter zu erkunden (Wanderung ca. 3-3,5 Stunden, mittel) oder sich in Ihrer Unterkunft auszuruhen. (F/P)

Tag 14 - Borjomi - Tiflis
Fahren Sie heute nach dem Besuch der Rabati-Festung zu der größten Höhlenstadt Georgiens, nach Vardzia. Der Anblick wird unvergesslich bleiben: Rund 500 m hohe Felswände ragen hier in die Höhe und selbst mit bloßem Auge erkennen Sie die Öffnungen, die in den Fels geschlagen wurden. Nach dem Besuch der Klosterkirche Maria Himmelfahrt, die bis heute noch erhalten ist und sich durch wunderschöne Fresken auszeichnet, fahren Sie zurück nach Tiflis. Dort genießen Sie ein Abschiedsessen in einem lokalen Restaurant, wo Sie das Erlebte noch einmal Revue passieren lassen können. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 300 km; Fahrtzeit: ca. 5 Stunden)

Tag 15 - Rückflug
Transfer in den frühen Morgenstunden zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.



  Leistungen

  • Tourcode: ARYER004
  • Start/Ende: Jerewan / Tiflis
  • Dauer: 14 Nächte
  • Toursprache: Deutsch
  • Besuchte Länder: Armenien, Georgien
  • Reiseleitung: deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Unterbringung: Hotel
  • Teilnehmeranzahl: 4-12 Teilnehmer
Was ist inkludiert
  • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
  • garantierte Durchführung ab 4 Gästen
  • Linienflug (Economy) mit LOT Polish Airlines von Frankfurt/M. oder München über Warschau nach Jerewan
  • Rückflug von Tiflis (inkl. Steuern & Gebühren), Sondertarif, Platzangebot begrenzt, Aufpreise möglich, Weitere Abflugorte auf Anfrage.
  • Transfers & Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • 13 Nächte im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC im 4*-Hotel
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • deutschsprachige, örtliche Reiseleitung und zusätzlicher Wanderführer in Armenien
Was ist nicht inkludiert
  • Versicherung (wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung, inklusive Stornoschutz, Suche und Bergung, Auslandsreisekrankenversicherung inklusive Heimtransport)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn: 73 € (2. Kl.); bitte bei Anmeldung mitbuchen.
  • Upgrade Bergblickzimmer in Kasbegi p.P.: 40 €
  • persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten

  Termine und Preise (pro Person)

Gruppentermine
23.05.2021 - 06.06.2021 2479,00 €
30.05.2021 - 13.06.2021 2479,00 €
06.06.2021 - 20.06.2021 2499,00 €
13.06.2021 - 27.06.2021 2499,00 €
20.06.2021 - 04.07.2021 2499,00 €
27.06.2021 - 11.07.2021 2579,00 €
11.07.2021 - 25.07.2021 2579,00 €
18.07.2021 - 01.08.2021 2579,00 €
01.08.2021 - 15.08.2021 2579,00 €
08.08.2021 - 22.08.2021 2579,00 €
15.08.2021 - 29.08.2021 2579,00 €
29.08.2021 - 12.09.2021 2579,00 €
05.09.2021 - 19.09.2021 2579,00 €
12.09.2021 - 26.09.2021 2579,00 €
19.09.2021 - 03.10.2021 2579,00 €
26.09.2021 - 10.10.2021 2579,00 €
  • Zuschlag Einzelzimmer: ab 605 Euro
  • Ab 2 Gästen reisen Sie individuell zu Ihrem selbst gewählten Termin! (Preis ab 3.749 Euro)
  • Rail- und Fly Ticket der DB zubuchbar: 71 Euro (nur in Deutschland verfügbar - 2. Klasse)

  Charakter

Die leichten bis mittelschweren Wanderungen finden auf sehr gemischten Untergrund statt, teilweise mit steilen Anstiegen. Erforderlich sind eine gute Grundkondition, Wanderschuhe und hohe Trittsicherheit

  Impressionen