Singletrails in Nordnorwegen - Bikefeeling der Extraklasse! Es dürfte sich um eines der Gesetze der Outdoor-Szene handeln: Wo sich im Winter Freerider und Tourengeher die Kante geben, sind im Sommer die Mountainbiker glücklich. Und umgekehrt.

Beschreibung

Jetzt erobern wir diese Gegend mit dem Bike und sind damit absolute Trendsetter. Denn Biken ist in Nordnorwegen noch recht unbekannt und zugegeben auch recht speziell. Wer hier für den Anstieg, ähnlich wie in den Alpen, nach breiten Forststrassen sucht, ist falsch. Meist geht es mit Treten, sehr oft aber auch mit Tragen und Schieben zu den Ausgangspunkten der Trails. Und wenn man am Gipfel steht, fühlt es sich ähnlich an wie im Winter, wenn man die Felle von Skiern oder Splitboards zieht: Herzausreisser-Ausblicke über Berge und Fjorde sind der Vorgeschmack auf grandiose Abfahrten über flowige, aber auch technische Trails hinunter bis zum Meer. Die Kulisse, das Meer, die Fjorde, das Farbenspiel der Natur und manchmal ein Regenbogen der über Stunden da steht, ist unübertrefflich. Aber dennoch einzigartig und mit den Winter-Blicken und -Perspektiven nicht vergleichbar: Beides ist großartig. Beides unvergesslich. Und beides will erlebt und genossen werden. Übernachten werden wir in kleinen aber komfortablen Hütten direkt am Meer mit Halbpension und Saunahütte. Und nicht nur der Sprung ins Meer zur Abkühlung wird diesen Biketrip zu einem unvergleichlichen Erlebnis machen.

Programm

Tag 1 - Anreise
Flüge verschiedener Anbieter nach Tromsø (TOS). Anschließend begeben wir uns auf die etwa zweistündige Überfahrt nach Lyngen zu unserem  „Beachhouse“ im Lyngenfjord. Die Fahrt bietet erste faszinierende Eindrücke über die Fjordlandschaften Norwegens. 

Tag 2 bis Tag 7 - täglich fantastische Touren...
...zu Zielen rund um unseren Stützpunkt. Die Bergwelt rund um den Lyngenfjord ist sehr vielfältig. Die Landschaft ist stark von eiszeitlichen Gletschern geprägt, Wälder oder „Stauden“ gibt es nur in den untersten Lagen und auch dort nur spärlich. Aber es gibt ein relativ ausgeprägtes Wegenetz, zwar keine Forststrassen wie in den Alpen, dafür aber Steige in allen Schwierigkeitsklassen. Die meisten Ausgangspunkte sind mit dem Auto erreichbar. Eventuell setzen wir auch einmal mit einer Fähre über um andere Gebiete zu erreichen. Die Region um unseren Stützpunkt Skibotn ist bekannt für sein trockenes Mesoklima mit häufig klarem Himmel und kalkhaltigen Kiefernwäldern mit üppiger Vegetation. Wegen des Klimas gibt es in Skibotn eine astrophysikalische Sternwarte und es ist der perfekte Platz für Nordlichter. Ein weiterer Nebeneffekt des trockenen Klimas sind meistens staubtrockene, griffige Trails - ziemlich ungewöhnlich für Nordnorwegen. Am Samstag packen wir zusammen und fahren retour nach Tromsø. Natürlich wollen wir auch diesen Tag biketechnisch nutzen und deshalb unternehmen wir entweder noch eine Tour in den Lyngen Alps oder auf dem Weg, quasi „aus dem Kofferraum“. In Tromsø angekommen, Check-In im Hotel, rein in die feinen Klamotten und raus in die Gassen und Straßen der Stadt. Bei einem gemütlichen Abendessen im Restaurant lassen wir die Bikewoche ausklingen.   

Tag 8 - Abreisetag
Frühstück im Hotel. Je nach Flugverbindung Transfer zum Flughafen und Rückreise. 

Weitere Informationen

Touren in Norwegen sind nicht vergleichbar mit Touren in den Alpen. Vor dem Einstieg in den Trail geht es meistens per Bike, Schiebe- bzw. Tagestrecke bergauf. Bergab bewegen wir uns auf den wenig befahrenen, eher technischen Top-Trails der Region. Zur Abfahrt gibt es unbeschreibliche Ausblicke und Eindrücke in einzigartiger Umgebung. Öfters machen wir auch mehrere kleine Touren pro Tag. Damit wir möglichst viel von den Fjorden Nordnorwegens mitbekommen. Das Wetter ändert oft schnell und es kann auch sein dass wir bei schlechtem Wetter starten um bei Sonnenschein eine perfekte Abfahrt bis zum Meer zu haben. Untergebracht sind wir in kleinen Fischerhütten direkt am Meer mit schmackhafter lokaler Küche. Bei diesem Programm geht es neben dem Biken auch um die einzigartige kontrastreiche Landschaft, dem Far out-Feeling und der Gewissheit etwas ganz Besonderes zu erleben. 


  Leistungen

  • Tourcode: NOTOS003
  • Start/Ende: Tromso
  • Dauer: 7 Nächte
  • Toursprache: Deutsch
  • Besuchte Länder: Norwegen
  • Reiseleitung: deutschsprachiger MTB Guide
  • Unterbringung: Hotel, Seecamp
  • Teilnehmeranzahl: 5 - 8
Was ist inkludiert
  • sechs Übernachtungen in Hütten direkt am Meer
  • sechs mal Frühstück und Abendessen
  • eine Übernachtung im Hotel inklusive Abendessen und Frühstück
  • Thermos refill und Lunchbrot
  • Saunahütte
  • Mietfahrzeug(e) – Transfers vor Ort
  • Fährverbindungen
  • Begleitung und Führung durch zertifizierten Bikeguide
Was ist nicht inkludiert
  • Hin- und Rückflug Tromsø inkl. MTB-Transportkosten(gern erstellen wir Ihnen ein Angebot)
  • Flughafentransfers im Heimatland
  • zusätzliche Mahlzeiten, Lunch und Getränke
  • Outdoor Hottub
  • optionale Bootstour
  • Ausgaben persönlicher Art
  • optionale Verlängerung
  • Versicherung (wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung, inklusive Stornoschutz, Suche und Bergung, Auslandsreisekrankenversicherung inklusive Heimtransport)

  Termine und Preise (pro Person)

Gruppentermine
03.09.2019 - 10.09.2019 1780,00 €
  • Einzelzimmerzuschlag 35 Euro/Nacht - nur begrenzt möglich

  Charakter

Ausreichend Kraft und Kondition zur Bewältigung von ca. 1.000 Aufstiegs- und Abfahrtshöhenmetern pro Tag. Sicherer Umgang mit dem Bike auf Wegen des Schwierigkeitsgrades S2 mit Stellen S3. Erfahrung auf Wanderwegen im alpinen Gelände (Trittsicherheit) und Übung im Umgang mit kürzeren Trage- und Schiebepassagen. Manchmal bietet es sich an zwei kleinere Touren an einem Tag zu unternehmen. Gut gewartetes Bike, All-Mountain Fully (mindestens 120mm Federweg) oder Enduro. Bikerucksack, Helm und Protektoren. Informationen über den Reiseablauf im Detail sowie eine Ausrüstungsliste bekommst du nach der Buchung zugeschickt.

  Impressionen