Osh befindet sich inmitten vollkommen unterschiedlicher Gebirgsketten und ist daher ideal für Skitouren-Liebhaber geeignet: dem Arslanbob, dem Ausgangspunkt für unsere Touren in der Fergana Range; dem Sary Tash mit umwerfendem Blick auf den Pik Lenin 7134m und der Pamirkette, den Kutschekelen in der Karasuu Region inmitten rot-grün-schwarzer Wüstenformationen und schneeweißer Berge.

Beschreibung

Kirgistan ist wahrlich ein Land der Berge. Ganze 98 Prozent der Landesfläche sind mit Bergen, die eine Höhe von drei- bis siebentausend Metern erreichen, bedeckt. Viele von ihnen sind namenlos und unbestiegen. Die Stadt Osh, wo unsere Reise beginnt, liegt an einem von Kashgar kommenden Arm der Seidenstraße, ist Weltkulturerbe und rühmt sich, älter als Rom zu sein. Wie dem auch sei, die Stadt blickt auf eine 3.000 Jahre alte Geschichte mit wechselnden Herrscherdynastien zurück, eine der bekanntesten davon ist die des Dschingis Khan. Die wechselvollen Einflüsse sind bis heute in die Gesichter der Einwohner geschrieben, welche den Vielvölkerstaat bilden, der neben vielen kleinen Volksgruppen hauptsächlich aus Kirgisen, Usbeken, Russen und Uiguren besteht. Kirgisen sind sehr traditionsbewusst, das bringen sie sowohl im alltäglichen Gebrauch ihrer Trachten und Hüte wie dem Kalpak zum Ausdruck als auch durch ihr einfaches Leben als Halbnomaden in Jurten. Mindestens so vielschichtig wie die Bevölkerung ist die Landschaft, die von den endlosen Grassteppen, auf denen Pferde, Rinder und Schafe weiden, über Seen und Wüsten zu den Hochgebirgen des Pamir und dem alles beherrschenden Tien Shan Gebirge reicht. Kirgistan hat von allem etwas zu bieten. Unsere Reise führt zunächst von Osh nach Arslanbob in die Ferganakette. Der Ort ist bekannt für die ausgedehnten Walnuss- und Wildobstwälder. Darüber erhebt sich das Kalkgebirge des 4427m hohen Babash Ata. Entlang der einzigen Verbindungsstraße zwischen Osh und Bishkek fahren wir nach Norden über den Ala-Bel Pass ins Suusamyr Valley. Das 160 km lange Hochtal, auf 2200m gelegen, verfügt zu beiden Seiten über eine schier unerschöpfliche Auswahl an namenlosen Bergen, die nicht besser für Skitouren geeignet sein könnten und zum Erkunden einladen. Die Straße führt über den Töö-Ashuu Pass in die Hauptstadt Bishkek, wo unsere Reise ausklingt. Untergebracht sind wir vorwiegend in sogenannten CBT `s, Privatunterkünften, die mit viel Engagement und Eigeninitiative geführt werden und in denen die Hausherrin für einen reich gedeckten Tisch sorgt.

Programm

1. Tag: Treffpunkt in München und Flug nach Osh, wo wir am... 

2. Tag ...ankommen und weiter nach Arslanbob fahren. 

3.- 4. Tag: Touren in der Fergana Range.

5. Tag: Fahrt in den Norden über den Ala-Bel Pass ins Suusamyr Hochtal

6.- 10. Tag: hier finden wir ideales Skigelände, zu Pferd oder mit Ladas erreichen wir die Ausgangspunkte für die Touren. Am Nachmittag des letzten Tages Weiterfahrt nach Bishkek mit Stadtbesichtigung.

11. Tag: Time to say good bye. Tranfer zum Flughafen und Rückreise.


  Leistungen

  • Tourcode: KGFRU002
  • Start/Ende: Osh
  • Dauer: 10 Nächte
  • Toursprache: Deutsch, Englisch
  • Besuchte Länder: Kirgistan
  • Reiseleitung: zertifizierter deutschsprachiger Bergführer
  • Unterbringung: verschiedene Homestays
  • Teilnehmeranzahl: 6 - 10
Was ist inkludiert
  • 8 x Halbpension in Homestays
  • 1 x Halbpension im Hotel
  • Transfers laut Programm 
  • Einheimischer Übersetzer & Begleitperson
  • Bergführer 
Was ist nicht inkludiert
  • Flug (gern erstellen wir ein passendes Angebot)
  • persönliche Ausrüstung
  • Schlafsack und Iso-Matte
  • Trinkgeld
  • alkoholische Getränke

  Termine und Preise (pro Person)

Gruppentermine
28.03.2019 - 07.04.2019 2155,00 €
Anmeldung bis 05.02.2018!
  
Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung, da diese Tour immer sehr schnell ausgebucht ist!

  Charakter

Erfahrung & Kondition für Skitouren bis 1800 Hm, sichere Abfahrtstechnik.