SKITOUREN AM GEYSIR. Kann man in Island Skifahren? Man kann. Und wie! Wie soll man sich das vorstellen? Nun: Man nehme alles, was man übers Freeriden und Tourengehen an den Fjorden Norwegens gehört hat - und zieht den Gegenhang auf der anderen Fjordseite ab.

Beschreibung

Wer auf der Nordseite Trollinsel skifahren geht, hat meist die Gewissheit, dass man ihm vom Hang gegenüber nicht zuschauen kann - der liegt nämlich bereits in Grönland. Dementsprechend salzig ist die Luft die vom Meer heran getrieben wird. Dementsprechend salzig ist auch der Schnee, und dementsprechend einzigartig das Gefühl, hier mit Skiern oder Board unterwegs zu sein und in endlos lange Flanken wunderschöne Lines zu setzen. Doch das allein macht den Zauber und die Faszination von Skitouren knapp unterhalb des Polarkreises noch lange nicht aus: Die heißen Quellen und Bäder in jedem Ort, die geisterhaften Mondlandschaften im Landesinneren, die wenigen, mitunter kauzigen, aber immer freundlichen Menschen und ihre Geschichten von Elfen, Trollen und Geistern machen jeden Aufenthalt in Island zu einem ganz besonderen Erlebnis. Wir starten in der zauberhaften Hauptstadt Reykjavik, gönnen uns dort einen Sightseeing-Abend und machen uns dann auf zu unserem Stützpunkt an der Nordküste. Whirlpool vor dem Haus inklusive - mit Blick auf den Nordatlantik. Fast bis nach Grönland.

Programm

Tag 1 - Anreise nach Reykjavik
Flug nach Reykjavik und Übernachtung in der Stadt. Hier ist kein Abendessen geplant. 

Tag 2 - Akureyri 
Weiterflug nach Akureyri mit Skitour am Nachmittag. Übernachtung im Hotel mit Abendessen. 

Tag 3 bis Tag 7 - Skitouren rund um unseren Stützpunkt
Täglich traumhafte Skitouren rund um unseren Stützpunkt inklusive Sightseeing zu den Hot Spots der Troll Halbinsel wie dem Dettifoss Wasserfall oder dem Mývatan See. Das eine oder andere Mal werden wir nach der Tour ein Naturbad aufsuchen und es uns dort so richtig gut gehen lassen. Die Touren werden an das Gruppenniveau sowie die Wetter-, Lawinen- und Schneebedingungen angepasst. Mit unserem Mietwagen erreichen wir relativ einfach die Ausgangspunkte unserer Skitouren, die meist direkt am Meer beginnen und enden. Unser Guide wird jeden Abend die Tourenplanung für den nächsten Tag vornehmen. Das Abendessen nehmen wir jeden Abend im Restaurant des Hotels ein. Am Tag 7 erfolgt der Rückreise nach Reykjavik mit einer Skitour am Vormittag. Dort Check-In im Hotel, rein in die feinen Klamotten und raus in die Gassen und Straßen der Stadt. Bei einem gemütlichen Abendessen im Restaurant lassen wir die Tourenwoche ausklingen. 

Tag 8 - Heimreise
Mit einem Rucksack voller Erlebnisse und einer Speicherkarte mit fesselnden Fotos fliegen wir zurück nach Hause.


  Leistungen

  • Tourcode: ISREK001
  • Start/Ende: Reykjavik
  • Dauer: 7 Nächte
  • Toursprache: Englisch, Deutsch
  • Besuchte Länder: Island
  • Reiseleitung: staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
  • Unterbringung: Hotel
  • Teilnehmeranzahl: 6-8
Was ist inkludiert
  • 5 Übernachtungen in einem Hotel im Norden
  • 5x Frühstück und Abendesse
  • 2x Übernachtung im Hotel in Reykjavik inklusive Frühstück
  • Abendessen am Abreisetag
  • Flughafentransfers vor Ort
  • Mietfahrzeug(e) – Transfers vor Ort
  • Begleitung und Führung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer 
  • Notfallausrüstung (LVS–Gerät, Schaufel, Sonde) leihweise – bei Bedarf bitte mindestens 14 Tage vor Reisebeginn bekannt geben
Was ist nicht inkludiert
  • Flug (gern erstellen wir ein passendes Angbeot)
  • persönliche Ausrüstung
  • Einzezimmerzuschlag
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Eintritte zu kommerziellen Hot-Tubs
  • Versicherung (wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung, inklusive Stornoschutz, Suche und Bergung, Auslandsreisekrankenversicherung inklusive Heimtransport)

  Termine und Preise (pro Person)

Gruppentermine
24.03.2018 - 31.03.2018 2090,00 €

  Charakter

Ausreichend Kondition für tägliche Touren mit Aufstiegen bis etwa 1.000 Höhenmetern. Manchmal bietet es sich an zwei kleinere Touren an einem Tag zu unternehmen oder im Zuge einer Überschreitung mehrere Gipfel zu kombinieren. Für die Aufstiege ist Spitzkehrentechnik erforderlich. Übung im Umgang mit Harscheisen ist empfehlenswert. Die Abfahrten erfordern sicheres Fahren in alpinem Gelände.

  Impressionen