Starte Deine Reise durch eines der faszinierendsten Länder Südamerikas, begleitet von einem lokalem Quechua-Guide und einer Tiroler Reisebegleitung von unserem Silvertip Tours Büro in Innsbruck. Unser Quechua Guide garantiert eine sehr authentische Reise durch das Land seiner Vorfahren.

Beschreibung

Diese Peru-Rundreise werden Sie so schnell nicht vergessen! Unter deutsch-sprechender Reisebegleitung von SILVERTIP TOURS sowie einem lokalen Guide erkundest Du Peru in einer kleinen Gruppe. Die Reise führt uns sowohl in antike Städte wie Arequipa und Cusco und Lima als auch in entlegene Gegenden, und natürlich besuchen wir auch das geheimnisvolle Machu Picchu. Wir erkunden Peru per Zug, per Bus und natürlich zu Fuß beim Lama-Trekking. Tauche ein in die Kultur der lokalen Quechua-Völker, bestaune die Webkünste der Einheimischen und erlebe eine unvergessliche Tour am Inkatrail. Begleitet werden wir bei diesem Trekking teilweise von Lamas. Am Ende des Inka-Trails besuchen wir die archäologische Stätte Machu Picchu. Bei unseren Peru-Reisen legen wir besonderen Wert auf die Zusammenarbeit mit kleinen, lokalen Anbietern. Unsere Partner vor Ort kennen wir schon seit mehreren Jahren persönlich, und von daher können wir sicher sein, dass wir bei unserer Gruppenreise bestens betreut sind und dass diese Reise sehr authentisch und individuell gestaltet sein wird.

Programm

Tag 1: Abflug nach Peru
Je nach Fluganbindung geht es über Madrid und Lima nach Arequipa. Dort kommen wir am nächsten Vormittag an. 

Tag 2: Arequipa
Willkommen im schönen Peru! Am Flughafen werden wir bereits erwartet. Transfer ins Hotel und dort bleibt erstmal ein wenig Zeit, um sich vom langen Flug zu erholen. 
Arequipa wird auch "The White City" genannt und ist für seinen Kolonialstil bekannt. 
Nach dem Mittagessen besuchen wir das Kloster Santa Catalina, den Hauptplatz und die traditionellen Viertel Carmen Alto und Yanahura, von wo aus wir einen spektakulärem Blick auf den Vulkangipfel El Misti haben.

Übernachtung: Hotel (F/L/-)

Tag 3: Arequipa - Colca Canyon
Nach dem Frühstück bringt uns ein Transfer in Richtung Hochland. Während der Fahrt, die uns vorbeiführt an Yura - Pampa Cañahuas und La Pulpera, sehen wir sicherlich die ein oder andere Gruppe von wilden Vicuñas. Nutze die Gelegenheit und entspanne Dich nach der Ankunft in der Colca Lodge im Dorf Chivay in den heißen Quellen.

Übernachtung: Hotel (F/L/-)

Tag 4: Colca Canyon - Puno
Gleich nach dem Frühstück geht es für uns zum "Kreuz des Kondors" mit spektakulären Ausblicken auf Kondore, die über den Colca Canyon, den tiefsten Canyon der Welt, fliegen. Die Fahrt geht dann noch weiter in den Canyon hinein, um einige Prä-Inka-Ruinen und Grabanlagen zu bestaunen und wir werden ganz nebenbei auch die Lebensweise der Menschen in diesem abgelegenen Gebiet kennenlernen. Am Nachmittag geht es weiter nach Puno und wir bestaunen die einzigartige Naturkulisse im peruanischen Hochland.

Übernachtung: Gastfamilie (F/L/-)

Tag 5: Titicacasee - Amantani Inseln 
Wenn Du Dich überwinden kannst, dann stelle Deinen Wecker früh genug, um den...

Tag 1: Abflug nach Peru
Je nach Fluganbindung geht es über Madrid und Lima nach Arequipa. Dort kommen wir am nächsten Vormittag an. 

Tag 2: Arequipa
Willkommen im schönen Peru! Am Flughafen werden wir bereits erwartet. Transfer ins Hotel und dort bleibt erstmal ein wenig Zeit, um sich vom langen Flug zu erholen. 
Arequipa wird auch "The White City" genannt und ist für seinen Kolonialstil bekannt. 
Nach dem Mittagessen besuchen wir das Kloster Santa Catalina, den Hauptplatz und die traditionellen Viertel Carmen Alto und Yanahura, von wo aus wir einen spektakulärem Blick auf den Vulkangipfel El Misti haben.

Übernachtung: Hotel (F/L/-)

Tag 3: Arequipa - Colca Canyon
Nach dem Frühstück bringt uns ein Transfer in Richtung Hochland. Während der Fahrt, die uns vorbeiführt an Yura - Pampa Cañahuas und La Pulpera, sehen wir sicherlich die ein oder andere Gruppe von wilden Vicuñas. Nutze die Gelegenheit und entspanne Dich nach der Ankunft in der Colca Lodge im Dorf Chivay in den heißen Quellen.

Übernachtung: Hotel (F/L/-)

Tag 4: Colca Canyon - Puno
Gleich nach dem Frühstück geht es für uns zum "Kreuz des Kondors" mit spektakulären Ausblicken auf Kondore, die über den Colca Canyon, den tiefsten Canyon der Welt, fliegen. Die Fahrt geht dann noch weiter in den Canyon hinein, um einige Prä-Inka-Ruinen und Grabanlagen zu bestaunen und wir werden ganz nebenbei auch die Lebensweise der Menschen in diesem abgelegenen Gebiet kennenlernen. Am Nachmittag geht es weiter nach Puno und wir bestaunen die einzigartige Naturkulisse im peruanischen Hochland.

Übernachtung: Gastfamilie (F/L/-)

Tag 5: Titicacasee - Amantani Inseln 
Wenn Du Dich überwinden kannst, dann stelle Deinen Wecker früh genug, um den atemberaubenden Sonnenaufgang über dem Titicacasee zu bestaunen, bevor wir ein köstliches Frühstück im Hotel genießen.
Bei der heutigen Tour erkunden wir die vielseitige Schönheit und Vielfalt des Lebens am Titicacasee, dem größten See Südamerikas und dem höchsten schiffbaren See der Welt. Zuerst machen wir eine Bootsfahrt zu den einzigartigen Uros Inseln. Es handelt sich hierbei um künstliche Inseln, die sorgfältig aus gewebtem Schilf hergestellt wurden, das ständig erneuert wird. Die Einwohner der Uros Inseln sind eine alte Gemeinschaft, die seit Jahrtausenden von den natürlichen Ressourcen des Sees lebt. Anschließend setzen wir unsere Reise auf dem See zur Insel Amantani fort. Unsere Gastfamilie holt uns dort am Hafen ab und bringt uns zu ihrem Haus für ein typisches Mittagessen aus frischen Produkten aus der Region. Am späten Nachmittag können wir zum höchsten Punkt der Insel aufsteigen, um den Sonnenuntergang zu bestaunen. Nach dem Abendessen, das von den Gastgebern zubereitet wird, kleidet uns die Familie in traditionelle lokale Kleidung und bringt uns in den Gemeindesaal zu einer Feier.

Übernachtung: Gastfamilie (F/L/D)

Tag 6: Taquila Inseln - Puno
Nach dem Frühstück mit der Familie machen wir uns auf den Weg zu einer einstündigen Bootsfahrt nach Taquile Island, wo uns ein langer, allmählich ansteigender Weg, ins Dorf führt. Die Einheimischen werden uns willkommen heißen, und uns einladen, ihre Insel zu erkunden und ihre exzellenten handgefertigten Webarbeiten zu bestaunen. Das Mittagessen genießen wir in einem der lokalen, familiengeführten Restaurants die eine großartige Aussicht bieten. Am Nachmittag kehren wir mit dem Boot nach Puno zurück.

Übernachtung: Hotel (F/L/-)

Tag 7: Puno - Cusco 
Nach dem Frühstück im Hotel geht es weiter durch die peruanischen Anden nach Cusco. Wir halten an mehreren Sehenswürdigkeiten entlang der Route und unser erster Stopp ist die archäologische Stätte Pukara. Der nächste Halt ist La Raya, der zugleich auch der höchste Punkt unserer Reise ist. Nach dem Mittagessen auf dem Weg halten wir an der archäologischen Stätte Raqchi und der Kapelle von Andahuylillas, die als Sixtinische Kapelle der Anden bezeichnet wird. Unser Ziel an diesem Tag ist Cusco, wo wir dann gegen Abend im Hotel ankommen.

Übernachtung: Hotel (F/L/-)

Tag 8: Cusco 
Unser heutiger Tag steht ganz im Zeichen der Inkas. Wir besuchen die nahegelegene Inkastätte Sacsayhuaman (klingt ausgesprochen wie "Sexy Woman"), wo wir die Architektur der Inkas und die Festung, die aus massiven Steinen erbaut wurde, bewundern. Außerdem besuchen wir Qenqo, ein Labyrinth aus geschnitzten Steinmauern und wir fahren auch nach Puka Pukara, das als Verteidigungsfestung gilt und aus großen Mauern, Terrassen und Treppen besteht. Der Besuch im Inka-Bad und dem Wassertempel von Tambo Machay schließt unsere heutige Besichtigungstour ab und der Rest des Tages steht jedem zur freien Verfügung.

Übernachtung: Hotel (F/L/-)

Tag 9: Cusco - Sacred Valley - Heiliges Tal 
Nach dem Frühstück geht es weiter nach Chinchero, einen Ort, der den Inkas heilig ist, da er der mythische Geburtsort des Regenbogens ist. Die Bewohner leben hier fast noch so wie ihre Vorfahren. In diesem Weberdorf haben die Einheimischen ein lebendiges Erbe bewahrt, das sich in den handgefertigten Textilien ausdrückt. Handwerker aus Chinchero zeigen uns gerne ihre alte Technik, wie die Wolle von Alpaka und Schafen vorbereitet, gewaschen, gesponnen, gefärbt und in ihre Kunstwerke eingewebt wird. Dann fahren wir nach Moray, einer wichtigen Inka Anlage, deren mehrstufige Architektur es zu seiner Zeit zu einem fortschrittlichen bioagrarwissenschaftlichen Labor gemacht hat. Lassen wir die natürliche Schönheit auf uns wirken, während wir die mysteriösen kreisförmigen Terrassen bewundern. Nach der Erkundung von Moray fahren wir zu den beeindruckenden Salzseen von Maras. Ursprünglich von den Inkas abgebaut, befinden sich diese alten und farbenfrohen Becken heute im Privatbesitz und werden von den Einheimischen gepflegt. In Urubamba stärken wir uns bei einem Mittagessen, bevor wir nach Ollantaytambo weiter fahren. Ollantaytambo ist einer der wenigen verbliebenen Inkastädte im Heiligen Tal, die ihre ursprüngliche Stadtplanung beibehalten hat. Wir steigen die Terrassen zum Sonnentempel hinauf, wo wir den Blick auf das Tal genießen und fahren anschließend ins Hotel.

Übernachtung: Hotel (F/L/-)

Tag 10: Lama-Trekking 
Nach dem Frühstück starten wir unsere Wanderung durch das Mantanay Valley in Richtung Misky Uno (3650 hm) und genießen dabei spektakuläre Ausblicke auf die Berge und die Vegetation. Während der Tour werden wir auch immer wieder das ein oder andere wilde Alpaka oder Lama erblicken.
Unser frisch zubereitetes Mittagessen genießen wir an einem der Bäche. 
Nach dem Aufstieg zum ersten schönen See, Yuraq Cocha, erreichen wir einen weiteren See, Auroray Cocha (4.480 hm), wo wir unser Lager für die Nacht aufstellen.

- Trekking-Distanz: 10 km 
- Höhe des Camps: 4.150m

Übernachtung: Zelt (F/L/D)

Tag 11: Lama-Trekking 
Nach dem Frühstück wandern wir auf den Huayruruyoc-Pass (4.600 hm). Vom Pass aus hat man einen herrlichen Blick auf den See und die umliegenden Berge. Wir setzen unseren Weg nach unten fort und wandern an einem weiteren schönen See vorbei, wo wir verschiedene Vogelarten beobachten können, bis wir in der Gemeinde Patacancha (3.650 hm) ankommen, wo wir zu Mittag essen und übernachten werden. Patacancha ist die Heimat von Quechua sprechenden Familien, die sich – genau wie ihre Vorfahren – der Landwirtschaft und der Weidewirtschaft von Lamas und Alpakas widmen. Nach dem Mittagessen tauchen wir in die Kultur und den Alltag der Familien ein und lernen ihre traditionellen Webtechniken kennen.

- Trekking-Distanz: 7 km 
- Höhe des Camps: 3.650 m

Übernachtung: Zelt (F/L/D)

Tag 12: Inca Trail - Machu Picchu
Nach dem frühen Frühstück werden wir zum Bahnhof nach Ollantaytambo gebracht, von wo aus wir mit dem Zug zum Ausgangspunkt der heutigen Wanderung fahren. Die Tour führt uns ca. 4 Stunden hinauf bis zur Inka Stätte Wiñay Wayna (2.650 hm) – eine beeindruckende archäologische Stätte mit einem landwirtschaftlichen Zentrum mit zahlreichen Terrassen und religiösen Bereichen. Auf dem Weg nach oben bietet sich ein herrlicher Blick auf das Urubamba-Flusstal und die Inka-Stätten. Nach der Erkundung von Wiñay Wayna geht es weiter zum Sun Gate (2.720 hm), um den ersten Ausblick auf  Machu Picchu zu bestaunen. Wir haben auch Zeit, die geheimnisvolle Inkastadt bei Sonnenuntergang zu genießen. Dann steigen wir nach Machu Picchu ab und fahren mit dem Bus hinunter nach Aguas Calientes zum Abendessen und Übernachten.

- Trekking-Distanz: 10 km

Übernachtung: Hotel (F/L/D)

Tag 13: Machu Picchu - Cusco 
Nach einem frühen Frühstück fahren wir mit einem der ersten Busse nach Machu Picchu zum Sonnenaufgang. Ein einmaliges Erlebnis! Im Anschluss lernen wir diese Pilgerstätte bei einer Führung näher kennen und besuchen natürlich auch alle wichtigen Bereiche der Zitadelle. Später nehmen wir wieder den Bus hinunter nach Aguas Calientes zum Mittagessen und fahren anschließend mit dem Zug zurück nach Ollantaytambo von wo aus uns ein Transfer zum Hotel nach Cusco bringt.

Üernachtung: Hotel (F/-/-)

Tag 14: Rainbow Mountains 
Wir werden bereits um 05:00 Uhr beim Hotel abgeholt und fahren durch das Südtal von Cusco. Nach ca 3 Stunden Fahrtzeit erreichen wir den Startpunkt unserer heutigen Wanderung Llactu Community (4.100m), von wo aus wir den Aufstieg zum Rainbow Mountain (5.200m) mit seinen wunderschönen Farben starten. Uns erwartet eine unvergessliche Wanderung mit spektakulären Ausblicken auf die Ausangate Mountain Range (6.370m) und die umliegenden Gipfel. Nach ca. 2 Stunden erreichen wir den Gipfel des Rainbow Mountain (5.200m). Nachdem wir die Gegend erkundet und die bunten Farben auf Fotos festgehalten haben, steigen wir wieder ab und stärken uns bei einem Mittagessen. Anschließend geht es wieder zurück ins Hotel nach Cusco. Wir verbringen den letzten Abend bei einem gemeinsamen Abendessen.

Übernachtung: Hotel (F/-/-)

Tag 15: Heimflug 
Nach einem zeitigen Frühstück heißt es Abschied nehmen von Peru. Ein Transfer bringt uns zum Flughafen.
Am Morgen fliegen wir über Lima und Madrid wieder zurück. 

Tag 16: Ankunft in Deutschland 



  Leistungen

  • Tourcode: PELIM007
  • Start/Ende: Lima
  • Dauer: 15 Nächte
  • Toursprache: Deutsch
  • Besuchte Länder: Peru
  • Reiseleitung: Begleitung durch einen Mitarbeiter von Silvertip Tours ab/bis Lima und einem lokalen Quechua-Guide
  • Unterbringung: Hotel, Gastfamilie, Zelt
  • Teilnehmeranzahl: ab 8 Personen / max. 14 Teilnehmer
Was ist inkludiert
  • alle Transfers ab/bis Lima
  • Übernachtungen im Hotel lt. Programm (Unterbringung im Doppelzimmer)
  • Camping während des Trekkings (Unterbringung im 2-Mann-Zelt)
  • alle Mahlzeiten während des Trekkings
  • weitere Mahlzeiten lt. Program
  • Permit für den Inka-Trail
  • komplette Camping-Ausrüstung
  • Pferde für den Transport der Zelte etc.
  • Lamas für den Transport der persönlichen Ausrüstung jedes Teilnehmers
  • Professionelle zweisprachige Reiseführer (Englisch und Spanisch) + deutschsprachige Reisebegleitung
  • Eintrittsgebühr für Machu Picchu
  • Trekking: unsere Preise beinhalten aufblasbare Matratzen. Beim Briefing werden wir Sporttaschen aushändigen, um persönliche Gegenstände wie Schlafsack, Wechselwäsche etc. zu verstauen. Diese Sporttaschen werden Ihre Träger dann auf dem Trek für Sie transportieren. Sie müssen lediglich einen Tagesrucksack mit Regenbekleidung, Pullover, Getränk, Fotokamera etc. tragen.
Was ist nicht inkludiert
  • Flug - wir haben ein Gruppenkontingent reserviert. Genaue Informationen erhalten Sie auf Anfrage. Gern könenn wir auch ein individuelles Angebot erstellen 
  • persönliche Ausrüstung
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Schlafsack (kann für 25 USD gemietet werden)
  • Trinkgelder und sonstige Ausgaben
  • Versicherung (wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung, inklusive Stornoschutz, Suche und Bergung, Auslandsreisekrankenversicherung inklusive Heimtransport)

  Termine und Preise (pro Person)

Gruppentermine
11.09.2020 - 26.09.2020 3425,00 €

Falls Trekking und Campen nichts für Dich sind, bieten wir ein Alternativ-Program in Cusco an! Der Besuch von Machu Picchu ist dennoch mit inkludiert. Nähere Infos auf Anfrage!

  Charakter

Authentische Rundreise mit Trekking