Das Ötztal entpuppt sich immer mehr als ein Paradies für Radler. Dichte Wälder, aufregende Felsformationen und rauschende Bäche bilden den Rahmen für einen abwechslungsreichen Bike-Urlaub.

Beschreibung

Das Ötztal, ein Paradies für Mountainbiker. Die Strecke bietet jeden Tag neue Ausblicke und neue Herausforderungen. Bei der Auffahrt können wir bei Bedarf auf Lift- und Shuttleunterstützung zurückgreifen. Pro Tag bleiben dann noch ca. 550 hm zum selber treten. Wer es etwas heftiger mag, kann natürlich auch die komplette Strecke bergauf radeln. Nach Möglichkeit werden wir auch eine Sonnenaufgangstour zu einem Gipfelkreuz unternehmen - dabei bleibt es jedem selbst überlassen, ob zu Fuß oder mit dem Rad.

Programm

Tag 1
Nach dem Bike- und Ausrüstungscheck geht es direkt aufs Rad. Noch vor der ersten Hütte erreichen wir einen Aussichtspunkt, der uns einen traumhaften Blick über das Inntal ermöglicht.
Der Weg führt uns weiter durch den Wald bergauf, bis wir unser heutiges Etappenziel erreichen, welches uns mit einem sensationellen Panoramablick in Empfang nimmt. Je nach Lust und Laune gibt es noch die Möglichkeit eine kleine Wanderung auf einen Gipfel zu machen und dort den Sonnenuntergang zu genießen (ca. 30 Minuten zu Fuß).

Tag 2
Nach dem Frühstück packen wir unsere Sachen und genießen erst einmal eine gemütliche Fahrt ins Tal – über Forststraße oder Trail (Ein Trail am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen!).
Anschließend heisst es wieder in die Pedale treten. Auf 2.200 m angekommen, erwartet uns eine Aussicht auf das vordere Ötztal bis nach Imst. Bei einem Bier oder Glas Wein lassen wir diesen traumhaften Tag ausklingen.

Tag 3
Über Forststraße oder Trail geht es auch wieder ins Tal und von dort über den Ötztal-Trail taleinwärts. Nach einer gemütlichen Auffahrt auf Asphalt pedalieren wir die letzten Höhenmeter auf etwas steilerem Terrain bis auf 2.040 m, wo uns Tiroler Schmankerln vom Feinsten erwarten und die leeren Speicher wieder für den nächsten Tag auffüllen.

Tag 4
Nach dem allmorgendlichen Start ins Tal geht es weiter über den Ötztal Trail, bis wir den Anstieg zur letzten Hütte erreichen. Auf 1.880 m angekommen, genießen wir noch einmal das herrliche Panorama.
Wenn es die Zeit und vor allem die Lust zulässt, können wir noch den ein oder anderen Ötztaler Trail rocken.
(mit Liftunterstützung / Optional -> nach Absprache mit der Gruppe).

Tag 5
Eine gemütliche, sportliche Woche mit feinen Hüttenabenden neigt sich dem Ende. Rücktransport zum Ausgangspunkt – von dort individuelle Heimreise.

Weitere Informationen

  • Gern helfen wir bei der Vermittlung einer Unterkunft vor bzw. nach der Bikewoche. Hierbei stehen verschiedene Partnerunterkünfte zur Verfügung.
  • Wer noch nicht genug hat, kann die Trails der „Bike Republic Sölden“ testen! Der neue Pumptrack „Rolling“ bei der Gaislachkogelbahn in Sölden ist ein Wellenkurs für Groß und Klein. Die „Teäre Line“ hingegen lockt Biker, die ihre Vorzüge beim Downhillen sehen.
  • Um die müden Knochen wieder fit zu machen, kann man die Woche auch bei einem Besuch der Therme in Längenfeld ausklingen lassen. Im Aqua Dome kann man sich wohlfühlen und herrlich entspannen!

  Leistungen

  • Tourcode: ATOTZ001
  • Start/Ende: Ötztal
  • Dauer: 4 Nächte
  • Toursprache: Deutsch
  • Besuchte Länder: Österreich
  • Reiseleitung: zertifizierter lokaler Bike-Guide
  • Unterbringung: Hütte, Alm
  • Teilnehmeranzahl: ab 2 Personen
Was ist inkludiert
  • 4 Nächte auf gemütlichen Hütten/Almen im Mehrbettzimmer inkl. Frühstück
  • zertifzierter Bikeguide
  • 4 geführte Biketouren lt. Programm
  • 1 kleines Lunchpaket am 1. Tag
Was ist nicht inkludiert
  • individuelle Anreise 
  • persönliche Ausrüstung
  • Leihbike, Helm etc.
  • Getränke/nicht genannte Mahlzeiten
  • Trinkgeld
  • Versicherung (wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung, inklusive Stornoschutz, Suche und Bergung, Auslandsreisekrankenversicherung inklusive Heimtransport)

  Termine und Preise (pro Person)


Individuelle Termine
2 Personen 695,00 €

  Charakter

Der Tourenverlauf wird gemeinsam mit dem Guide ausgesucht. Da verschiedene Hütten für die Übernachtung zur Auswahl stehen, kann die Tour individuell an das jeweilige Fahrkönnen angepasst werden.